Zum Hauptinhalt
Opens in a new window Opens in a new window Opens in a new window Opens in a new window
Reiseveranstalter & Medien

Minamiashigara Reiseplan - Ein Tag der Verjüngung in Minamiashigara

Von Selena Pham

Minamiashigara liegt im gebirgigen westlichen Teil der Präfektur Kanagawa. Der größte Teil der Stadt liegt entweder im Tansawa-Ōyama Quasi- oder im Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark. Da die Stadt von Natur und majestätischen Bergen umgeben ist, ist es bequemer und angenehmer, wenn Sie die Gegend von Minamiashigara mit dem Auto erkunden. Wenn Sie jedoch nicht mit dem Auto fahren, können Sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Zug oder Bus reisen.

Yūhi-Wasserfall

Der Yūhi-Wasserfall befindet sich im Oberlauf des Kari-Flusses, westlich von Minamiashigara in Kanagawa, Japan. Yūhi kann mit "Sonnenuntergang" übersetzt werden und der Wasserfall ist nach seiner atemberaubenden Schönheit bei Sonnenuntergang benannt. Er hat eine Höhe von etwa 25 m und eine Breite von etwa 5 m. Die Temperatur ist hier normalerweise 2-3 Grad Celsius kühler als im Flachland. Selbst wenn Sie im heißen Sommer unterwegs sind, je näher Sie dem Wasserfall kommen, desto angenehmer werden Sie die kühle Luft empfinden. Am liebsten möchte man gleich dort einschlafen, weil es so erfrischend ist. Manchmal sieht man sogar viele Menschen, die in der Mitte des Wasserfalls stehen und das erfrischende Wasser genießen.

Besucher können die Wasserfälle mit dem Zug erreichen, indem sie bis zum Bahnhof Matsuda fahren, dann den Bus bis zur Haltestelle Jizodo nehmen und von dort etwa 15 Minuten laufen. Wenn Sie ein Auto haben, können Sie auf einem nahegelegenen Parkplatz parken und zu Fuß hinlaufen. In der Gegend gibt es auch viele Campingplätze, Bungalows und Zeltplätze, die im Sommer in der Regel sehr gut besucht sind. Wenn Sie vorhaben, im Frühjahr zum Zelten zu kommen, bieten die jungen Frühlingsblätter in Kombination mit Herbstfarben und dem kühlen Wasser einen unvergesslichen Anblick. Vom nahe gelegenen Bach aus führt ein Pfad entlang des Flusses, sodass die Besucher eine Wanderung in der Natur genießen können. Allerdings weist die Treppe einige unebene Stellen auf, weshalb man sich bequeme Schuhe zulegen sollte.

Ashigara Kodou Manyo Udon-Restaurant

Das Restaurant Udon Ashigara Kodou Manyo (万葉うどん本店) ist 1 km vom Yūhi-Wasserfall entfernt, sodass Sie zu Fuß laufen können, während Sie die Frische der Natur genießen / Das Restaurant Udon Ashigara Kodou Manyo ist 1 km vom Yūhi-Wasserfall entfernt und ist gut zu Fuß erreichbar, während Sie dabei die Frische der Natur genießen können. Dies ist das berühmteste Udon-Restaurant in der Minamiashigara-Region mit etwa 10 Gerichten auf der Speisekarte zu erschwinglichen Preisen von 570-1020 Yen. Die frischen, langen und weichen Udon-Nudeln werden von Hand hergestellt, und Sie können dem Koch bei der Zubereitung zusehen. An Wochenenden oder Feiertagen müssen Sie möglicherweise Schlange stehen, da der Laden an diesen Tagen meist sehr gut besucht ist. Während Sie warten, können Sie heiße Oden-Spieße für je 100 Yen probieren. Der Raum ist gemütlich mit vielen geräumigen Sitzplätzen, und auch die Bedienung ist freundlich. Da der Laden keine Kreditkarten akzeptiert, sollten Sie darauf achten, zusätzliches Bargeld mitzubringen.

Heiße Quelle Ashigara Only-Yu

Vom Udon-Restaurant aus können Sie einen Bus nehmen, der Sie in etwa 45 Minuten zur heißen Quelle Only-Yu (おんり~ゆ~) bringt. Das Ashigara Only-Yu Onsen ist eine stark alkalische heiße Quelle mit einem pH-Wert von 9,5, die zur Regeneration der Haut beiträgt/die die Regeneration der Haut fördert und einen sofortigen Glättungseffekt nach dem Bad bewirkt. Sie werden diese Quelle lieben, denn das Besondere hier ist, dass man die atemberaubende Natur bewundern kann, zusammen mit anderen Serviceleistungen / dass man die atemberaubende Natur zusammen mit anderen Serviceleistungen genießen kann. Der Eintritt für Erwachsene von 10:00-20:00 Uhr kostet 2.310 Yen, für Kinder im Grundschulalter 1.210 Yen (einschließlich Steuern). Zu anderen Zeiten ist der Eintritt viel günstiger. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, steht Ihnen ein großer kostenloser Parkplatz vor den heißen Quellen zur Verfügung.

Daiyuzan Saijo-ji Tempel

Der Daiyuzan Saijo-ji ist ein Tempel der buddhistischen Soto-Sekte mit einer 600-jährigen Geschichte seit seiner Gründung in der Stadt Minamiashigara der Präfektur Kanagawa. Er ist auch einer von vielen Schreinen, die eine tiefe Verbindung zu Tengu (ein Fabelwesen in japanischen Legenden, das als eine Art Gottheit betrachtet werden kann) haben, und befindet sich in einem alten Zedernwald. Auf dem Tempelgelände wurden mehr als 20.000 Zedern gepflanzt, von denen viele über 500 Jahre alt sind. Insgesamt 30 Gebäude (Tempel und Pagoden) nehmen eine Fläche von etwa 1,3 Quadratkilometern ein.

Der nächstgelegene Bahnhof ist Daiyuzan, von wo aus man in 10 Minuten mit dem Bus zum Saijo-ji-Tempel auf dem Gipfel des Berges gelangt. Der Tempel ist recht groß und auf dem Weg zum Hauptbereich gibt es viele Treppen. Daher ist der Aufstieg ziemlich schwierig und es empfiehlt sich, bequeme Kleidung und Schuhe zu tragen, damit man sich gut bewegen kann.

Teilen

Ähnliche Reiserouten

Familienzeit in Nakai image

Familienzeit in Nakai

Reiserouten
Chigasaki: Hawaiianische Lebensfreude im Herzen von Japan image

Chigasaki: Hawaiianische Lebensfreude im Herzen von Japan

Reiserouten
Zurück zur Natur in Atsugi image

Zurück zur Natur in Atsugi

Reiserouten
Hiratsuka Journey - Speed und Freizeit in Hiratsuka image

Hiratsuka Journey - Speed und Freizeit in Hiratsuka

Reiserouten