Bitte achten Sie auf die Verbreitung des Coronavirus Mehr lesen

Zum Hauptinhalt
MICE Reiseveranstalter & Medien
Alte Schnellstraße Hakone

Alte Schnellstraße Hakone

Hakone

Die alte Schnellstraße von Hakone ist Teil der von der Regierung Edo Shogunal eingerichteten Schnellstraße Tōkaidō. Die abfallende Straße erstreckt sich 32 km von der Poststation Mishima über den Hakone-toge-Pass zur Poststation Odawara. Der Teil zwischen der Poststation Mishima und der Kontrollstation Hakone durch den Hakone-toge-Pass auf 846 m Höhe galt als der anstrengendste Teil der Tōkaidō Schnellstraße, da die Reisenden neben dem steilen Anstieg in großer Höhe auch durch knietiefen Schlamm gehen mussten, wenn es schneite oder regnete. Die Edo Shogunal Regierung gab 1.400 Ryo aus, um 10 km der Straße mit Stein zu pflastern. Den Aufzeichnungen zufolge war sie ursprünglich mit lokalem Hakone-dake Bambus gepflastert, musste aber regelmäßig saniert werden, da der Bambus verrottete, was jedes Jahr viel Geld kostete. Heute sind nur noch 2 km vom ursprünglichen Steinpflaster übrig. Genießen Sie die Vorstellung, in die alten Tagen zu reisen, während Sie auf dem ursprünglichen gepflasterten Abschnitt der alten Schnellstraße spazieren gehen.

Sightseeing am frühen Morgen

Entlang der von Bäumen überwucherten Bergstraße zu fahren ist istbesondere am frühen Morgen ein Genuss. Bei schönem Wetter ist das Sonnenlicht durch die Bäume besonders faszinierend. Passen Sie aber auf, denn das Straßenpflaster ist nach Regenfällen rutschig.

Sightseeing am frühen Morgen

Umgebung entdecken

Das könnte Sie auch interessieren

Amazake Chaya Teehaus

Amazake Chaya Teehaus

Westliches Gebiet
Hakone Soba Mittagessen

Hakone Soba Mittagessen

Westliches Gebiet
Hiryu-no Taki Wasserfall

Hiryu-no Taki Wasserfall

Westliches Gebiet
Narukawa Kunstmuseum

Narukawa Kunstmuseum

Westliches Gebiet