Silbergras Plflanzen-Gemeinschaft

Westliches Gebiet1St

  • Home
  • Ziele
  • Silbergras Plflanzen-Gemeinschaft

Übersicht

Die Sengokuhara Silbergrasebenen gelten als eine der Besten in der Kanto-Region. Sie erstrecken sich bis in die Nähe des südlichen Fußes des Berges Kintoki und des nordwestlichen Fußes des Berges Daigatake und sind eine der Landschaften, die Hakone im Herbst repräsentieren.

Beschreibung

Hakone ist zwar berühmt für seine heißen Quellen und vulkanische Kaldera, aber die Sengokuhara Silbergras-Ebenen sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Sie erstrecken sich vom südlichen Fuß des Kintoki Berges bis zum nordwestlichen Fuß des Daigatake Berges. Sie sind eine der besten Silbergras-Ebenen der Kanto-Region und die schimmernden Gräser sind wirklich eine der schönsten Landschaftsbilder, die Hakone im Herbst repräsentiert. Diese besondere Art von Chinaschilf - oder Susuki Gras, wie es in Japan genannt wird - ist eine nur in Japan heimische Art. Es gibt andere Arten in Europa, Ostasien und Amerika, aber

Japan ist der einzige Ort, um diesen weichen, plüschigen Teppich aus silbernem Gras zu sehen. Sie wird weltweit als Zierpflanze angebaut. Im Herbst bedecken die feder-ähnlichen  silbernen Grassamen den Hang von Sengokuhara so weit das Auge reicht.

Von der Westseite des Hügels aus erstreckt sich ein einziger breiter Pfad in die Felder. Klettern Sie den leichten Hang hinauf, um einen noch besseren Aussichtspunkt zu erreichen, wo der Wanderweg endet. Es wird jedoch davon abgeraten, vom Kurs abzukommen und in das silberne Gras zu gehen, aber keine Angst - der Weg ist breit genug für den Gegenverkehr für die Kommenden und Gehenden. Erleben Sie die wechselnden Jahreszeiten mit dem sanftwiegenden japanischen Chinaschilf in Sengokuhara; im Frühjahr wechseln die Gräser von einem leuchtenden, jungen Grün in das hohe blaue Schilf des Sommers. Und gegen Mitte des Herbst-Vollmonds verwandelt sich die Farbe desChinaschilfs in den berühmten, beruhigenden, silber-goldenen Farbton. Das Sonnenlicht, welches auf dem Gras tanzt, ist wirklich spektakulär.

Im Winter werden die Gräser braun und sterben ab. Und im Frühjahr werden die Felder routinemäßig durch kontrollierte Verbrennung gerodet, um die Rückkehr des gesunden Chinaschilfs zu fördern. Aber es geht nicht alles verloren - nur einen Kilometer entfernt liegen die heißen Quellen von Sengokuhara und einige andere kleinere heiße Quellen. Oder besuchen Sie das zwei Kilometer entfernte Venezianische Glas Museum Hakone. Sie können sich auch von Antoine de Saint-Exupérys klassischem Kinderbuch in dem nur eineinhalb Kilometer entfernten Kleiner Prinz Museum inspirieren lassen. Mit Busanbindung ist es einfach, die verschiedenen heißen Quellen zu erreichen, aber beachten Sie unbedingt den Fahrplan der Busroute, da die Busse in der Regel nur alle 15 Minuten fahren.

Die Sengokuhara Silbergras-Ebenen befinden sich an der Bushaltestelle Sengoku Kogen und sind entweder mit der Hakone Tozan Buslinie T oder dem Odakyu Bus erreichbar. Es dauert etwa 30 Minuten von der Hakone Yumoto Station oder 5 Minuten von der Togendai Station. Die Busse werden auch durch den Hakone Free Pass abgedeckt. Verpassen Sie nicht die silbernen Grasebenen, denn sie wurden zu einem der “100 besten Blumenaussichten Kanagawas” und einem der “50 besten Aussichtspunkte Kanagawas” gewählt.

 

Detaillierte Informationen

Adresse

Sengokuhara Hakone Town, Ashigarashimo District, Kanagawa

Fotos

Hakone Botanischer Garten der Feuchtgebietspflanzen
Westliches Gebiet 9

Hakone Botanischer Garten der Feuchtgebietspflanzen

Hakone Mononofunosato Museum
Westliches Gebiet 2

Hakone Mononofunosato Museum

LALIQUE MUSEUM, HAKONE
Coupon
Westliches Gebiet 36

LALIQUE MUSEUM, HAKONE

Tsukumo (Soba)
Westliches Gebiet 3

Tsukumo (Soba)